Fotos
Als "Loveparadebesucher" erfuhr ich erst gegen 19:30 Uhr durch Zufall von den tragischen Todesfällen im Zugangsbereich der Loveparade. Bis zum Schluss kein Kommentar von Seiten des Veranstalters. Panik wäre sicherlich keine mehr entstanden - das Gelände war doch schon fast leer, die Autobahn als Ausgang freigegeben. Eine kurze Ansprache zu den Geschehnissen hätten viele den Toten gegenüber als angemessen empfunden.

1 Millionen Raver durch einen Eingang schleusen der max. 30.000 Leute pro Stunde durchlässt und gleichzeitig auch noch als Ausgang fungieren soll - könnt Ihr nicht rechnen, das dauert 33 Stunden - wer hat das denn genehmigt? Und jetzt ist es keiner gewesen - keiner trägt die Verantwortung - nur gegenseitige Schuldzuweisungen - Schande über euch!

Die
Fotos aus dem Trauertunnel (Todestunnel) in Duisburg wurden am 8.8.2010 aufgenommen. Noch bis voraussichtlich 22.8. bleibt der Tunnel für die Trauernden zugänglich und den Verkehr gesperrt....

Loveparade - Trauertunnel in DuisdurgLoveparade - Trauertunnel in DuisdurgLoveparade - Trauertunnel in DuisdurgLoveparade - Trauertunnel in Duisdurg

 

Fotos
Eu/Kall-Heistert - Um ca. 11:30 Uhr fegten heftige Sturmböen über Kall hinweg. Ein Kirschbaum in der Pfarrer-Reinartz-Str. hielt den Windböen nicht stand. Der halbe Baum brach auf einer Höhe von 1m ab und kippte auf die Straße. Nach kurzer Begutachtung durch die Feuerwehr wurde der Baum mit der Motorsäge zerlegt und von der Straße entfernt...
Sturm in KallSturm in KallSturm in Kall
Bis zur Beseitigung wurde die Zeit genutzt, um noch schnell und vor allem bequem ein paar Kirschen zu naschen. Nur im nächsten Jahr wird die Ernte wohl zwangsweise etwas magerer ausfallen.

 

Fotos
Eu/Kall- Golbach - Der 18-jährige Fahrer eines italienischen Kleinwagens setzte am Dienstag um ca. 17:15 Uhr ausgangs Golbach in Fahrtrichtung Kall zum Überholen eines LKWs an. Dabei übersah er ein ihm entgegenkommendes Fahrzeug und leitete nach erkennen desselben eine Vollbremsung ein. Die leicht nach links abschüssige Straße und das nicht vorhandene ABS ließen den Wagen in den dort vorhandenen tiefen Graben rutschen. Die beiden Insassen kamen mit dem Schrecken davon - nur ein Leitpfosten wurde bei dem Abflug "flachgelegt".

 

Fotos vom "Bierunfall"
Eu/Kall - Trotz Spanngurten und vorsichtiger Fahrweise machten sich am Samstagmittag um kurz vor 14 Uhr in Kall an der Ecke Kölnerstr./in der Laach mehrere Kisten Bier auf einem Anhänger selbständig. Den Sturz auf die Straße hielten die meisten Flaschen leider nicht stand und so bekam die Straße einen kräftigen Schuss Kölsch und Mixery ab.
Bierunfall in KallBierunfall in KallBierunfall in Kall
Bis die besagte Stelle wieder ausgenüchtert ist, wird dort um vorsichtige Fahrweise gebeten.
Der 50 jährige Geburtstag, welcher eigentlich mit dem Bier begossen werden sollte, fällt jetzt wohl ein wenig nüchterner aus – aber alles Gute auch von hier…

Viele helfende Hände brachten die Sache wieder schnell ins Reine.

 
Wir haben 426 Gäste online
Anzeigen auf Coole-Fotos
Banner
Polizei News Euskirchen